Shitstorm gegen Modelabels

In den letzten Wochen kommt es immer wieder vor, dass Modelabels in die Kritik geraten. Anzügliche Mode, verbotene Muster und ähnliche Vorwürfe müssen sich bekannte Labels anhören. Sicher manche Designs sind vielleicht, bei genauem Hinschauen, etwas unglücklich jedoch sind sie mit Sicherheit nicht mit bösem Hintergedanken entworfen worden. Doch was ist eigentlich passiert und warum jagt ein Shitstorm den nächsten?

Zara – Kindershirt ähnelt Häftlingskleidung?

Vor einigen Wochen fing es mit dem panischen Modelabel Zara an. Es gerät in die Kritik, weil es ein schwarz-weiß gestreiftes Kindershirt in seinem Shop anbot, auf dem ein gelber Stern aufgedruckt war. Wer genau hinsah, konnte den Schriftzug “Sheriff” im Stern erkennen – doch es waren wenige die ganz genau schauten. Schnell ging das Shirt durch alle Medien und der Shitstorm nahm seinen Lauf. Denn das Shirt für Kinder würde an die Häftlingskleidung erinnern, die die jüdischen Mitmenschen im zweiten Weltkrieg tragen mussten.

H&M – “Kurden-Overall” im Shop?

Das schwedische Modehaus H&M stand ebenfalls kurze Zeit später in der Kritik, da es einen Overall in das Herbstprogramm aufnahm, welcher einem “Kurden-Overall” ähneln sollte. Diesen tragen die kurdischen Soldatinnen, die gegen die Isis kämpfen. Die britische Tageszeitung Daily Mail berichtete als erste über diesen Ausrutscher. Auch hier zog schnell ein Shitstorm auf und der Overall ging durch alle Medien und sozialen Netze.

Mango – Bluse mit Blitzen

Mango.com
Mango.com

Der neueste Fall der anstößigen Mode, die einen Shitstorm auslöst ist eine Bluse von Mango, auf die Blitze aufgedruckt sind. Einige Menschen sehen in diesen Blitzen das in Deutschland verbotene Doppel-Runen-Abzeichen und das Netz spöttelt schon über die neue Eva-Braun-Kollektion. Das Dumme dabei ist allerdings, dass diese Kollektion auch noch “Total Look” genannt wurde. Dies verbinden nun einige mit der Sportpalastrede von 1943, bei der Goebbels schrie: “Wollt ihr den totalen Krieg?”

Die Meinungen gehen auseinander

Natürlich darf dieses Thema nicht in Vergessenheit geraten, das ist keine Frage. Dennoch sind viele User der Meinung, dass es einfach nur Shirts, Overalls und Blusen sind, die vielleicht nicht schön sind, aber eben auch nicht anzüglich. Weiterhin sagen zahlreiche Internetnutzer, dass sie mit dem Krieg nicht zu tun hätten, da sie viel später geboren sind. Somit wäre das absoluter Blödsinn, denn man kann nicht an etwas Schuld sein, was man gar nicht getan hat. Und daher wäre es an der Zeit endlich das Schuldgefühl, welches das deutsche Volk hat, abzulegen.

Andere hingegen sehen das nur als Werbekampagne der Modeunternehmen und dass diese genau wissen, was sie tun. Denn schlechte Publicity ist besser als keine.

Dann gibt es noch die User, die starke Ähnlichkeiten mit den verbotenen Zeichen oder auch Kampfanzügen sehen. Diese sind selbstverständlich empört und haben keinerlei Verständnis dafür.

Wie stehen Sie zu diesem Shitstorm? Welche Meinung haben Sie dazu? Gerne würden wir zu diesem Thema Ihre Meinung hören, die Sie uns gerne auf unserer Facebook Fanpage von Fashiontex24 oder hier im Kommentarfeld mitteilen können.

 


Pro und Contra nachhaltiger Mode

Nachhaltige Mode ist immer mehr im Kommen. Doch was ist das überhaupt und welche Vor- und Nachteile hat nachhaltige Mode? Auf was muss geachtet werden und was bedeuten die vielen Gütesiegel bei nachhaltiger Mode? Dies alles wollen wir Ihnen hier kurz erklären.

Was ist nachhaltige Mode?

Wenn man von nachhaltiger Mode spricht, geht es darum, dass die Kleidung aus 100 Prozent Bio-Baumwolle gefertigt ist und unter humanen Bedingungen genäht wird. Die Arbeiter werden nicht ausgebeutet und die Kinderarbeit ist ausgeschlossen. Doch dies zu kontrollieren ist nicht ganz so einfach. Doch mithilfe der Siegel soll diese Kontrolle gewährleistet sein.

Siegel ist nicht gleich Siegel

Das dies aber nicht so ist, zeigt sich an einem Discounter, der mit Fairtrade-Siegel die Bekleidung bewarb, aber dennoch bei der Fertigung unzureichende Sozialstandards herrschten. Siegel sind ja gut und schön, doch wenn nicht kontrolliert wird, bringt das Siegel auch nicht viel. Weiterhin gibt es verschiedene Siegel, die zwar auf die Kontrolle achten, aber leider nur auf ein Kriterium ausgelegt sind. Dies heißt, dass ein Siegel nur dafür da ist, dass die Kleidung zu 100 Prozent aus Bio-Baumwolle ist und das andere Siegel dafür steht, dass humane Bedingungen bei den Näherinnen garantiert werden. Wie Sie also sehen, ist das mit der nachhaltigen Mode gar nicht so einfach.

Welche Vor- und Nachteile hat nachhaltige Mode?

Auch dies gibt es leider, wie bei jedem anderen Produkt auch:

Vorteile, der nachhaltigen Mode:

  • sie ist aus 100 Prozent Bio Baumwolle hergestellt
  • die Nährinnen werden nicht ausgebeutet
  • es findet keine Kinderarbeit statt
  • die Umwelt wird geschont

Nachteile der nachhaltigen Mode:

  • die Kleidung ist schwer zu finden und meist nicht so trendy
  • nicht auf jedes Siegel ist Verlass
  • die Mode ist fast nur in Naturtönen oder Weiß erhältlich
  • die Beschaffung der Materialien ist schwer, dadurch wird die nachhaltige Mode teurer

Warum setzt sich die nachhaltige Mode so langsam durch?

TransFair e.V. / Foto: Santiago Engelhardt
TransFair e.V. /
Foto: Santiago
Engelhardt

Hierbei besteht vor allem das Problem der Material Beschaffung wie auch der hohe Anspruch der Kunden. Denn nicht jeder mag die Farbe weiß oder auch die Erdtöne und setzt daher eher auf bunte Mode. Dies ist allerdings noch ein Problem bei der nachhaltigen Mode. Auch wenn es für die Näherinnen und die Umwelt besser ist, fehlt es einfach immer noch an Bio-Herstellern, die diese Mengen liefern können. Weiterhin ist die Gefahr groß, dass der Hersteller Insolvenz anmelden muss, da die Materialien noch nicht so gefragt sind. Die wenigen Anbieter, die auf nachhaltige Mode setzen, haben einfach nicht den Absatz, damit es sich für die Bio Hersteller rechnen könnte. Daher hat diese Mode wohl noch einen langen Weg vor sich, bis sie sich richtig durchsetzen kann.

Auf was muss man beim Kauf von nachhaltiger Mode achten?

Bereits jetzt gibt es einige Ladengeschäfte, die ausschließlich nachhaltige Mode anbieten. Hier kann in der Regel ohne schlechtes Gewissen eingekauft werden, da diese Shops äußerst penibel auf die Nachhaltigkeit achten. In diesen Shops werden Sie nur nachhaltige Mode finden, bei denen das Siegel ständige Kontrollen verspricht!

 

 


Nicht nur die Damen tätigen Frustkäufe

Denn dieses Phänomen ist auch unter den Herren zu finden. Allerdings shoppen diese dann eher Technik statt Kleidung. Dennoch ist es erstaunlich, wie schnell Fachleute von Kaufsucht und suchtgefährdendem Verhalten sprechen.

Was haben Sie denn schon alles im Schrank?

SONY DSCJeder kennt es und fast jeder hat es schon hinter sich – Frustkäufe. Doch wie entstehen diese und warum kaufen Frauen an diesen Tagen immer Kleidung oder Schuhe, die am nächsten Tag das volle Entsetzen auslösen und Sie sich dann fragen, welcher Teufel Sie geritten hat?! Dies ist relativ einfach zu erklären, denn bei vielen Frauen entstehen Glücksgefühle beim Kauf von Bekleidung, Schuhen oder auch Accessoires. Hatten Sie einen schlechten Tag? Ihr Chef hat Sie für etwas verantwortlich gemacht, was andere vermasselt haben? Oder sind Sie einfach nur vom Wetter genervt oder total gestresst? Dies sind meist Gründe, um in die Stadt zu fahren und sich etwas Gutes zu tun. Auch wenn viele nur eine Kleinigkeit kaufen, wie etwa einen Nagellack oder Ohrringe, ist dieser Kauf trotzdem Balsam für die Seele und Ihre Laune steigt schnell wieder auf ein gutes Level.
Es gibt aber auch Tage, an denen Sie Frustkäufe machen und sich dann am Ende wundern welche hässliche Sachen Sie da gekauft haben. Meist sind dies sehr schlechte Tage, an denen Sie wirklich bis aufs Äußerste gestresst sind und tatsächlich nur etwas kaufen, damit Sie ein kurzzeitiges Glücksgefühl haben. Leider ist das aber kein Balsam für die Seele und wenn, dann nur für sehr kurze Zeit. Denn solche negativen Gefühle verschwinden in der Regel nicht mit dem Kauf eines Kleidungsstücks oder verschiedener Accessoires. An solchen Tagen sollten Sie sich lieber eine Massage gönnen oder sich beim Sport auspowern. Denn die Käufe, die Sie getätigt haben, werden Sie garantiert wieder umtauschen! Denn bei diesen schlechten Tagen kann es schnell passieren, dass Sie sich vom Preis nicht abschrecken lassen und ob es Ihr Budget übersteigt oder nicht, ist dann in der Regel meist zweitrangig. Da kann es schon passieren, dass Sie sich eine edle Winterjacke von Replay oder eine elegante Handtasche von Liebeskind kaufen, obwohl Sie diese gar nicht benötigen.

Frustkäufe sind in der Regel keine Sucht …

… können aber dazu führen. Nämlich dann, wenn Sie das Gefühl haben, dass nur Shopping Sie glücklich machen kann. Hier muss aber einiges passieren, dass man kaufsüchtig ist. In der Regel hebt das Shopping die Laune und alleine das Anprobieren in der Kabine löst schon Glücksgefühle aus. Dabei muss man noch nicht einmal etwas kaufen und Geld ausgeben. Ein Bummel durch die Stadt und das Anprobieren der verrücktesten Kleidungsstücke ist oftmals schon Balsam für die Seele und macht gute Laune. Lassen Sie sich also Ihre Frustkäufe nicht als suchtgefährdend einreden, wenn Sie dies nur ab und an mal tun! Shoppen macht Spaß, vor allem wenn es um die neuesten Trends geht, lässt die Laune steigen ist muss nicht zum Kaufzwang führen! Shoppen Sie aber regelmäßig, um die Laune zu steigern, sollten Sie sich ernsthaft Gedanken machen, ob es nicht vielleicht doch ein Kaufzwang ist!


Die Top 10 der Fashion No-Go’s

Geht man so durch die Städte, fallen einem immer wieder Menschen auf, die sich in Ihrer Kleidung ein wenig vergriffen haben. Natürlich heißt es immer wieder “In ist, was gefällt”, dennoch fragt man sich oft, ob diese Menschen keinen Spiegel zu Hause haben. Ohne jemandem zu nahe zu treten, aber vielleicht sind diese Menschen einfach  nicht kreativ und benötigen Hilfe, bei Ihrem Styling. Weiterlesen


Geradlinig – die neuen Trends für die Herren

Den Spielereien und den bunten Hosen wird der Garaus gemacht und ab sofort darf sich Mann wieder als Mann fühlen und nicht wie ein Versuchskaninchen, das irgendwie auffallen muss. Schrille Hosen oder grell-karierte Anzüge sind out und es folgen Blautöne, die gediegen, edel und sportlich sind. Weiterlesen


Der Herbst 2014 wird bunt

Nachdem der Herbst bereits im August die ersten Vorboten geschickt hat, müssen wir uns nun schon auf die neue Herbstmode einstellen. Wir wollen euch kurz zeigen, was ihr diesen Herbst tragen solltet, um im Trend zu liegen. Natürlich gilt nach wie vor, dass ihr euch auch wohlfühlen müsst in den todschicken Klamotten! Weiterlesen


Denim Deluxe – Please und Imperial

PLEASE
Die Marke Please wurde 2010 in Bologna gegründet und richtet sich an junge Frauen mit einem Trendgespür für Mode, die Fast Fashion lieben. Das Markenzeichen des noch jungen Labels: ein kleines silbernes Herz, das bei allen Please Hosen die rechte Gesäßtasche ziert. Und für alle kleinen Fräuleins, die genauso cool wie Mama aussehen wollen, gibt es ebenfalls Modelle von Please Kids, bereits für Größen ab 6 Jahren bis hin zur gesamten Kollektion für 14-jährige Prinzessinnen.

Imperial
Imperial Denim ist eine neue Fast-Fashion-Kollektion für trendbewusste Männer, die einen lässigen urbanen Used-Look bevorzugen. Sichtbar an den Kollektionen ist die langjährige Erfahrung bei der Verarbeitung der Materialien. Neu sind hingegen immer wieder speziell entwickelte Waschtechniken und lässige Schnitte. Für alle kleinen Rebellen gibt es die zusätzliche Kinder-Linie Imperial Boy.

Die beliebten Please Jeans, Hosen und Oberteile sowie das Label Imperial erhalten Sie bei uns im stationären Handel:

Hardy´s
Hirschgasse 7
52349 Düren

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ;)

Unbenannt-1


MAC Jeans – Vorschau auf Frühjahr/Sommer 2015

Der Denim-Hype ist ungebrochen. Dies spiegelt sich auch in der MAC Frühjahr/Sommer Kollektion 2015 in Form einer fast unerschöpflichen Denimvielfalt wieder. Kreative Details, innovative Treatments und aufwendige Verarbeitungen stehen im Fokus. Die unkomplizierten Looks werden destroyed, repaired, gepatched, gecoated und gebleached. Daneben sind authentische Vintage-Waschungen, Raw Denim, cleane Optiken und leichte Qualitäten ebenfalls unerlässlich. Trendiger Sweat Denim bleibt nach wie vor ein Must-Have.

MAC_Promo_HAKA_Still_SS14

Im Bereich NOW präsentiert der Hosenspezialist MAC ein neues und einzigartiges Konzept. Trendige Looks – progressiv, innovativ und kurzfristig verfügbar. Innovative Must-Haves ausgestattet mit einer großen Portion Lässigkeit und Authentizität.


Gaastra – modische Funktionalität

Die Marke Gaastra ist nicht nur bekannt für Funktionalität, sondern mindestens genauso für den hohen Tragekomfort und das coole Design. Genau diese Kombination zeichnet auch den modischen Wintermantel ELLINGTON aus, mit der Sie bei jedem Wetter gut geschützt und modisch unterwegs sind. Der beliebte Gaastra Daunenmantel Ellington ist auch in der Herbst/Winter Kollektion 2014 wieder dabei. Der Mantel schützt Sie garantiert vor Wind und Nässe dank hochwertiger Funktionen und spezieller Oberflächenbeschichtung. Der Wintermantel überzeugt durch sein feminines Design, kombiniert mit modischen Steppungen. Das kuschelige Kunstfell an der Kapuze rundet den winterlichen Look perfekt ab und passt ideal zu Gaastra Strick-Accessoires und Fellboots. Machen Sie den Test und starten Sie mit ELLINGTON in die neue Wintersaison 2014.

36196042510S-Gaastra-Damen-Daunenmantel-Mantel-Parka-Ellington-FF